Me first?

Output der Verhandlungswoche CDU/CSU/SPD Das Sondierungspapier ist da, und wenn frau das größere Übel von Neuwahlen – bei denen wir möglicherweise einen weiteren Rechtsrutsch in der Parteienkonstellation riskieren – umschiffen will, ist dies jetzt wohl die Plattform, auf die wir mit möglichst vielen Partnern  eindringlich und konstruktiv unsere Forderungen für soziale, Geschlechter- und Klimagerechtigkeit einbringen müssen.…

Read More

COP23: (Wie) geht es weiter?

Zwei bedeutsame Erfolge… Die 23. Klimakonferenz ging am 17. November zu Ende. Manches ist erreicht worden – maßgeblich durch den immensen und kreativen Druck der Zivilgesellschaft. Dazu gehören ein Gender-Aktions-Plan und eine Plattform zu den Rechten indigener Völker. Die zwei Beschlüsse machen bewusst, dass vor allem in einkommensarmen Ländern, Frauen und indigene Gruppen erheblich stärker von den Folgen…

Read More

COP 23-Zwischenbilanz: Von großen Ozeanstaaten, Superfrauen und vom Klima

In Bonn geht die Klimakonferenz in die zweite Woche. In korrekter Formulierung ist es die 23. Konferenz der Vertragsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention (COP23). Und nach der Euphorie von Paris, wo 2015 das Klimaabkommen verabschiedet wurde, fragt man sich zunächst, worum es denn jetzt schon wieder geht. Im Grunde um alles: um Menschenrechte, Frauenrechte, Klima- und ökologische…

Read More

THE UN AGENDA FOR SUSTAINABLE DEVELOPMENT AND GERMANY’S SUSTAINABILITY STRATEGY

I.) The 2030 Agenda between transformation and cooptation The UN 2030 Agenda for sustainable development commits to “transform our world”; both the Agenda and the Paris Agreement on Climate Change invoke human rights, an eradication of poverty, universal access to social services, and safeguarding the planet. Implementing the Agenda would require challenging the dominant economic…

Read More