SDG 5 and the HLPF process – just singing and dancing in circles or actually moving?

The HLPF process has come under critique for being an insiders’ airbrushing exercise. So the question is: what is the normative role and impact of the 2030 Agenda? Is there any real pressure from a UN document which after all is now a few years old now, was elaborated by more  progressive governments, does not…

Read More

until recently refereed to development processes in low-income countries. However, a global consensus has emerged that all countries, regardless of their ecomomic or political might, their level of GDP per capita, or their human development index, are in a process of ‘development’ – and need to address their specific gaps in economic, social, ecological, gender equality,…

Read More

Politische Visionen zur Nachhaltigkeit – Die Agenda 2030 und die Bundestagswahl

1. Juni 2017, Berlin, Scandic Hotel

Die DGVN lädt am 1. Juni 2017 im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl zu einer Tagung über die Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und ihre Umsetzung in und durch Deutschland ein.

Programm und Anmeldung

http://www.dgvn.de/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_mjseventpro_pi1%5BshowUid%5D=671&cHash=31b8ec74ca3d43b1c91ebf297c5a127c

UMUNDU Festival: podcast & beitrag

Als Linke Frau im UN-System — #GenderAKtion Gespräch mit Gabriele Köhler . Interviewerinnen Helena Kieß und Shila Block vom DGVN-Gender-Arbeitskreis.

Read More

Me first?

Output der Verhandlungswoche CDU/CSU/SPD Das Sondierungspapier ist da, und wenn frau das größere Übel von Neuwahlen – bei denen wir möglicherweise einen weiteren Rechtsrutsch in der Parteienkonstellation riskieren – umschiffen will, ist dies jetzt wohl die Plattform, auf die wir mit möglichst vielen Partnern  eindringlich und konstruktiv unsere Forderungen für soziale, Geschlechter- und Klimagerechtigkeit einbringen müssen.…

Read More

Just out: International Social Security Review

Special Issue: The human right to social security: on the role of human rights law, the informal economy, and policy contestation, and regional developments.

Read More

COP23: (Wie) geht es weiter?

Zwei bedeutsame Erfolge… Die 23. Klimakonferenz ging am 17. November zu Ende. Manches ist erreicht worden – maßgeblich durch den immensen und kreativen Druck der Zivilgesellschaft. Dazu gehören ein Gender-Aktions-Plan und eine Plattform zu den Rechten indigener Völker. Die zwei Beschlüsse machen bewusst, dass vor allem in einkommensarmen Ländern, Frauen und indigene Gruppen erheblich stärker von den Folgen…

Read More

COP 23-Zwischenbilanz: Von großen Ozeanstaaten, Superfrauen und vom Klima

In Bonn geht die Klimakonferenz in die zweite Woche. In korrekter Formulierung ist es die 23. Konferenz der Vertragsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention (COP23). Und nach der Euphorie von Paris, wo 2015 das Klimaabkommen verabschiedet wurde, fragt man sich zunächst, worum es denn jetzt schon wieder geht. Im Grunde um alles: um Menschenrechte, Frauenrechte, Klima- und ökologische…

Read More

A Womens’ Call for Climate Justice

Thursday, 2 November 2017 | 5.15pm – 6.45pm United Nations Association of Germany, UN Women National Committee Germany Why are people differently affected by climate change and why is this important (risks/burdens)? • Bettina Metz (Managing Director of UN Women National Committee Germany) • Gabriele Köhler (UNRISD Senior Research Associate) • Hannah Birkenkötter (Law Studies…

Read More

UMUNDU-FESTIVAL FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Wie die Nachhaltigen Entwicklungsziele die globale Armut beenden wollen.
Dresden, Samstag 21. Oktober – 11.00-12.30

Read More